Gola d'Alcántara SIZILIEN-RAD.de 
Der Fiume Alcantára hat im Laufe der Jahrtausende am nördlichen Rand des Ätna eine wildromatische (400 m Lange, 5-8 m Breite und bis zu 25 m Tiefe) Schlucht in das Vulkangestein geschliffen. Der Canyon mit seinen bizarren Basaltwände kann ein gutes Stück durchwatet werden, das Wasser ist allerdings selbst im Sommer eiskalt.   Von dem Besucher-Parkplatz kann man mit einem Lift zu dem im Canyon gelegenen Kiesstrand hinunter fahren (3,-- Euro). Der Abstieg über die ca. 200 m oberhalb des P. an der Hauptstrasse (SS185) beginnenden Treppe ist gratis. Am P. können Gummistiefel und Latzhosen geliehen werden.
Basaltgestein
Alcantára
Fiume Alcantára
Der Schlucht steht im Programm fast aller Sizilien-Rundreisen, deshalb ist sie je nach Tages- und Jahreszeit mehr oder weniger überlaufen. Wir empfehlen einen Besuch in den Abendstunden oder Morgens vor 9.30 Uhr.
Kiesstrand
Lageplan

zur Sizilien-Karte (7 kByts)


SIZILIEN-RAD.de > Regionen > Provinz Messina / Ostküste > Taormina © Helmut Walter