Riserva Naturale Vendicari SIZILIEN-REISEFÜHRER 
zur Sizilien-Karte Offizelle Seite: www.oasivendicari.net
Größe: ca. 1450 ha, Läge 8 km, max. Breite 1,5 km
Eintritt: Frei (Stand 2009), am Haupteingang erhält man eine Wanderkarte Gratis!
Ausrüstung: Sonnenschutz, Foto, Fernglas, Trinkwasser, Badesachen
Anfahrt: Von Noto auf der Provinzstr. 19 Ri. Phachino; nach ca. 10 km Links dem beschildertern Abzweig folgen.
Links: Ostküste, Naturparks, Strände, Fotos, Wandern
Sandstrand Calamosche
Vendicari - Flamingo-Blick

Fotos: Naturpark Vendicari

Das Natur-Reservat Vendicari mit seinen Dünenseen, den sogenannten “pantani”, die im Sommer austrocknen, ist einer der wichtigsten Vogel-Rastplätze im Mittelmeerraum. Die meisten Besucher kommen allerdings wegen den herrlichen Sandsträden. Ganz nebenbei entdecken Sie die Reste einer Mittelalterliche Festungsanlage und einer alten Thunfisch-Fabrik.

Flora & Fauna: Flamingos können das ganze Jahr beobachtet werden und je nach Saison (am besten November bis April) bis zu 200 andere Vogelarten. Die Schutzzone biete zudem eine sehr artenreiche Vegetation u.a. mit seltenen Orichdeen, Zwergpalmen, Stech-gingster, Thymina, Sandschilff.

Wandern: Einfache Küstenwanderungen auf gut ausgeschilderten und befestigten Wanderwegen. Nach Lust und Laune 15 min zum Strand oder 2-3 Stunden.

Wander-Tipp: (ca. 6 km Hin- und Rückweg): Vom Haupteingang vorbei am Pantano Grande (Strandsee / Flamingos) zum Torre Vendicari (Alte Tonnara / Thunfischfabrik), dann links durch eine art Steppenlandschaft entlang des Pantano Piccolo über den Cozzo Balsamo zur herrlichen Sandbucht Calamosche. Von dort weiter in nördliche Ri. über den Fiume Tellaro zu den Ruinen des antiken Eloro.

Webseite vom Naturpark Vendicari:
www.riserva-vendicari.it


Sizilien-rad.de > Regionen > Provinz Siracusa > Vendicari © Helmut Walter